18.09.2013

Island – zum zweiten

Filed under: Unterwegs

2009 setzte ich zum ersten Mal einen Fuss auf Island – losgelassen hat mich dieses faszinierende Land seither nicht mehr. Jetzt, vier Jahre später, war es endlich wieder soweit, es ging wieder zurück nach Island, und diesesmal mit meinem Schatz, in der Hoffnung, sie auch für dieses Land zu begeistern (was mir glaubs auch ganz gut gelungen ist)

Seit über einem Monat sind wir nun zurück. Die riesige Menge an Fotos benötigte Zeit zum Sichten, und auch sonst stand noch so einiges an, weshalb sich dieser längst überfällige Blog-Eintrag viel zu lange hinausgezögert hat. Die Eindrücke die wir in den zwei Wochen auf über 2500km Route erleben durften lassen sich unmöglich in ein paar Zeilen fassen. Ich beschränke mich hier deshalb auf eine kleine Übersicht. Den vollständigen Reisebericht gibts für den Kollegenkreis gerne auch im Originalton bei uns zuhause ;-)

(weiterlesen…)

14.07.2013

Stars of Sounds Aarberg 2013

Filed under: Epicenter Media

Dieses Wochenende fand im Stedtli Aarberg bereits zum fünften mal das Stars of Sounds Festival statt. Da ich seit Februar ja nur noch 5min zu Fuss entfernt vom Stedtli wohne war das natürlich nun erst recht ein Muss! Ich konnte mich auch wieder wie schon die letzten Jahre im Auftrag von Epicenter Media akkreditieren lassen und durfte deshalb wieder zuvorderst im Bühnengraben stehen (der leider dieses Jahr extrem eng bemessen war, wir hatten kaum einen Meter Platz, was dann häufig zu Bilder aus der Froschperspektive führte).

Aber trotz allem gab es ein paar tolle Bilder, welche drüben auf epicenter.ch gerne betrachtet werden dürfen:

Tag 1
Candy Dulfer
Söhne Mannheims
The Baseballs

Tag 2
Luk von Bergen
77 Bombay Street
Patent Ochsner

9.07.2013

Planespotting

Filed under: Unterwegs

Man soll ja öfters mal was neues ausprobieren, deshalb war ich mit Marco letztes Wochenende am Airport Zürich. Ausnahmsweise mal nicht um in die Ferien zu fliegen, sondern um am Flughafenzaun zu stehen und die an- und abfliegenden grossen Vögel zu beobachten. Dabei sind doch ein paar ganz passable Bilder entstanden.
Und nein, die Emirates-Maschine auf dem letzten Bild brennt nicht – das sind nur ein paar Kilo Gummi die sich in Rauch auflösen.

2.01.2013

Zu später Stunde…

Filed under: Unterwegs

… kann man die High-ISO Fähigkeiten der neuen Knipse am besten ausprobieren. Deshalb war ich in den letzten Tagen ein paar mal nach Sonnenuntergang unterwegs. Und die Resultate lassen sich sehen, auch bei hohem ISO (auch wenn ich mich teils noch fast nicht traue, all zu hoch zu gehen, an die neuen Fähigkeiten der D600 muss ich mich erst noch gewöhnen ;-) )

Nur so nebenbei – das zweitletzte Foto mit dem Sendeturm ist bei ISO 6400 aufgenommen – freihand. Klar, ein wenig rauschen sieht man da nun auch – aber ich will mir gar nicht vorstellen wie das bei der D300 ausgesehen hätte ;-)

31.12.2012

Zu guter Letzt…

Filed under: Allgemein

… bleibt nur noch eines zu sagen

9.12.2012

Chasseral – schon wieder

Filed under: Unterwegs

Heute morgen gings schon wieder auf den Chasseral. Nun, "schon wieder" trifft es nicht ganz, es waren doch einige 'Umgebungsvariablen' etwas anders als letztes mal. Da wäre zuerst mal die Startzeit. Mein Wecke klingelte um 03:20 Uhr – Ja, morgens! ;-)

Als nächtes wäre da das Wetter zu nennen. Im Gegensatz zu letzem mal lag 'etwas' Schnee. Und durch den Schnee hat sich auch das Fortbewegungsmittel geändert, von vier Rädern sind wir auf zwei Beine umgestiegen. Oder einfach ausgedrückt – Philipp konnte mich überzeugen, das durchzuziehen, was ich mir schon seit Jahren immer wieder vornehme, nämlich endlich mal mit den Schneeschuhen auf den Chasseral. Da wir den Sonnenaufgang erwischen wollten starteten wir bereits umf 04:30 Uhr in Nods beim Skilift. Nach – zumindest für meine sportliche Kondition – rekordverdächtigen zwei Stunden und zehn Minuten hatten wir die Krete auf dem Chasseral erreicht. Ein Wahnsinnsgefühl, die Ruhe, der viele Schnee, und die Befriedigung, das selbst durchgezogen zu haben.

Natürlich war mein neues Spielzeug, die D600 auch mit dabei und konnte ihre ersten Bilder schiessen. Ich bin rundum glücklich mit der Kamera, besonders da ich nun bei schlechten Lichtverhältnissen doch den ISO um ein-zwei Stufen höher drehen kann, ohne dass es gleich übel aussieht.
Ein kleines Manko muss ich der Kamera aber trotzdem ankreiden. Die Staubprobleme auf dem Sensor, von welchen in vielen Foren die Rede ist scheinen leider doch nicht bloss Gerüchte zu sein. Bereits nach den ersten 100 Aufnahmen hatte ich deutliche Flecken auf den Bildern, und das obwohl ich noch kaum Objektivwechsel durchgeführt habe. In diesem Ausmass hatte ich das bei der D300 nie. Gut, die erste Ladung Staub konnte ich mit dem Blasebalg bereinigen. Wenn es dabei bleibt kann ich damit leben – wenn eine öftere Nassreinigung nötig ist wird es mühsamer werden. Aber das werden die nächsten paar hundert Fotos hoffentlich zeigen.

Aber genug gejammert, hier die Ergebnisse von heute Morgen. (Achja, ein zweites "Manko" gibt es noch – ich muss meinen PC aufrüsten, beim Panorama-Zusammensetzen ist meine Kiste nun endgültig in die Knie gegangen ;-) )

Beim Abstieg wurde die D600 dann übrigens verpackt und stattdessen die GoPro montiert. Sobald ich Zeit finde die bewegten Bilder zuzuschneiden werden die an dieser Stelle natürlich auch zu sehen sein. 

2.12.2012

I AM

Filed under: Allgemein

I AM FULL FRAME PASSION

Nun, der Werbeslogan von Nikon passt nun auch zu mir, ich darf mich seit heute auch zum Club der Vollformat-Fotographen zählen.

Seit längerem schon bin ich mit einer FX-Kamera am liebäugeln. Nicht dass meine D300 schlecht wäre, aber gerade im High-ISO Bereich merkt man ihr das Alter doch langsam an. D4 und D800 wären zwar Hammer-Kameras, aber leider auch preislich etwas über dem was ich noch mit meiner Vernunft vereinbaren kann. Als Nikon dann die D600 ankündete wurde ich hellhörig, und als ich sie letzte Woche am Digitalevent in Basel auch noch in die Finger nehmen konnte war der Entscheid gefallen, dass ich mir Anfang 2013 dem Umstieg gönnen will.

Ja, richtig gelesen, Anfang 2013… Eigentlich… "Schuld" daran dass es plötzlich so schnell ging sind zum einen die Jungs von Daydeal.ch, welche die Kamera beim diesjährigen Dealday zu einem super Preis vertickt haben, und zum anderen Bastian der mich um Mitternacht sanft auf das Angebot hingewiesen hat, ich hätte das Angebot nämlich verschlafen… Sanft im Sinn von 
"I ha dr se scho i Warechorb ta, woschse iz oder woschse nid?" :-D

In dem Sinn Merci,, und sobalds die ersten Ergebnisse gibt sind die selbstverständlich hier zu sehen. 

23.10.2012

An grauen Tagen…

Filed under: Unterwegs

… vergisst man manchmal fast, dass darüber auch Blau zu finden ist. Heute habe ichs zum Glück nicht vergessen, und es wars absolut wert nach der Arbeit noch ein paar Sonnenstrahlen zu tanken. 

14.10.2012

USA zum zweiten

Filed under: Unterwegs

Knapp eineinhalb Jahre ist es her seit ich mit Kollege Chrigu in den USA war. Anfang Oktober war es nun wieder soweit, mit Marco zusammen flog ich wieder über den grossen Teich, wiederum nach New York. Leider hatten wir mit dem Wetter nicht wirklich Glück, wie man auf dem vierten Bild deutlich sieht. Deshalb gibts hier auch mehr Bilder aus der Nacht – da sieht man den Nebel nicht so deutlich ;-)

Nach drei Nächten New York ging es dann mit Boltbus weiter nach Washington DC. Ein krasser Unterschied zu NYC, plötzlich ist alles so offen, grosszügig, und nicht mehr auf engstem Raum komprimiert. Ach ja – und man merkt erst wie laut die New York Subway eigentlich ist wenn man in Washington in einer Metrostation steht und den Zug kaum einfahren hört ;-)

Ein Highlight war für mich dann natürlich das National Air and Space Museum. Einmal ein Spaceshuttle aus der Nähe sehen ist ein eindrückliches Erlebnis!

9.09.2012

TEDx Bern

Diesen Mittwoch konnte ich an einer Premiere mitwirken – ich fotografierte die Referenten des ersten TEDx Bern. "Was ist TEDx?" werden sich wohl einige Fragen. TED steht für "Technology, Entertainment, Design" und ist ursprünglich eine Konferenz unter dem Motto "Ideas worth spreading", welche jährlich in Kalifornien stattfindet. TEDx wiederum ist eine Konferenz, welche unabhängig von TED organisiert wird, jedoch nach dessen Konzept aufgebaut ist. Und der TEDxBern ist – wie zu erwarten – der Berner Ableger davon, welcher diese Woche das erste mal stattfand.

Speaker waren Blackyard, Ben Hüter, Steff la Cheffe, Dr. Elham Manea, Renato Kaiser, Dr. Sarah Joan Moran, Remo Läng, Thomas Binggeli sowie Roman Tschäppeler & Mikael Krogerus. Ein paar Fotos der Referenten sind untenstehend zu finden, weitere Infos dazu gibt es direkt auf der Seite des TEDxBern. Wer alle veröffentlichten Fotos, sowohl von mir als auch von Yves Maurer der auch als Fotograf dabei war sehen will, kann dies im Flickr-Pool des TEDx tun.

Besonders gefreut hat es mich, dass einige meiner Fotos auch von der Bernerzeitung verwendet wurden :-)  
http://www.bernerzeitung.ch/region/bern/Wo-sich-die-Querdenker-treffen/story/21374925